Mein Job

Gern möchte ich berichten, was ich hier eigentlich tue. Ich arbeite für die Natural Resource Management and Sustainable Development Unit der Regierung der Provinz von Agusan del Sur. Vor drei Jahren wurden 14 Aktivitäten / Initiativen bezüglich Umweltschutz aber vor allem hinsichtlich der Verbesserung der Lebensumstände der Bevölkerung im Umland definiert, wie z.B. die Einführung der Müllversorung und Sanitäranlagen, das Fördern von Bambus und Rattanproduktion oder die Minimierung illegaler Baumfällungsaktionen.
Diese Initiativen laufen sehr schleppend. Meine Aufgabe ist es, heraus zu finden, warum. So erkunde ich, wer im Sumpfe des öffentlichen Sektors an welchen Initiativen beteiligt ist, wo es Schnittstellen gibt, warum kein Wissen ausgetauscht wird, wo wir überhaupt stehen und warum die Prozesse so langsam voran geht. Daraufhin gebe ich Vorschläge zur Prozessverbesserung, führe z.B. eine Meetingstruktur ein, in welcher auch Protokolle geschrieben werden und Aktivitäten Personen und einem Zeitrahmen zugeteilt werden, führe eine transparente Kommunikatiosstruktur ein, kümmere mich um das Archivieren aller Dokumente auf EINER Datenbank oder zeige meinen Kollegen, wie viel man mit wenig Budget erreichen kann.
Zudem gehe ich auch mit in die Dörfer und führe Bewußtseinstrainings durch über Alternativen, die die Lebensumstände verbessern oder erkläre, wie wichtig es ist, ordentlich und vielfältig zu essen, Hygiene zu halten und nicht das Wasser zu trinken, welches zehn Meter weiter Abwasser genutzt wird.
In der gesamten Regierung mangelt es an Struktur und Organisation. So werde ich ich auch von anderen Abteilungen zu meetings eingeladen und unterstütze u.a. in der Reorganisation der Teams, erkläre, was man bedenken sollte, wenn man ausländische Investoren gewinnen will und vieles, vieles mehr.

  My Team


Debates about environmental issues. Vor jedem meeting wird hier gebetet.


Target Setting Workshop

Advertisements

3 Antworten to “Mein Job”

  1. minouche Says:

    und das alles in 6 Monate….!!! Aber du änderst bestimmt die Gedanken von Leuten und das es der erste Anfang. Auch wenn’s mal nicht alles so geht wie du gern möchtest……..es ist echt gut das du da bist! Wünsche dir viel Erfolg und Glück bei deiner (schwieriger) Arbeit. Du schafst das!!! Liefs uit Nederland, Minouche

  2. Günter Müller Says:

    So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte niiiieeeeeeeeee vergehn!!!!

    Liebe Steffi,

    wir haben unsere Kehlen gespült, geölt und dann vom TÜV freigeben lassen, um es durch die ganze Siedlung grölen zu können: AAlleessss GGuuuttteee zzuummm GGeebbbbuuuurrttssssstttaaaaaaggg!!
    Bleibe so hübsch weltverbunden, das trifft nämlich auch unseren Nerv!! Früher haben wir uns immer Internationalisten genannt, durften aber nie richtig die Leute in der Welt kennenlernen. Also, wenn ich noch mal so jung wie Du wäre, dann würde ich auch so durch die Welt zeihen. Da entsinne ich mich, als 1975 der Krieg in Vietnam zu Ende war und die Amis besiegt wurden, bin ich mit meinem Freund zum Zentralrat der FDJ, und wir haben gesagt, dass wir dorthin möchten, um am Aufbau mit teilzunehmen. Die haben nur rumgestammelt und uns dann letztlich wieder hinauskomplimentiert. Wenn ich heute daran denke….. Und deshalb fliegen wir auch in 4 Wochen nach Paraguay, um zu sehen, wie es sich dort leben lässt. Bekannte sind dort seit Jahren und kommen, glaube ich, nicht wieder zurück.
    Der 3. September ist mir auch sonst ein sympathischer Tag, da heute mein Vater 91 geworden wäre. Den 90. haben wir noch groß in der Familie gefeiert. Und, wie feiert es sich so in der Welt außerhalb gewohnter Umgebung?? Gib doch mal einen winzigen Bericht.

    Also, wir grüßen Dich ganz ganz lieb, drücken Dich und wünschen Dir Freude und viele Freunde bei Deiner Mission!!! Vielleicht sehen wir uns ja doch ncoh mal irgendwo auf dieser Welt, nicht nur, um das Schwiegermutterlied zu singen.

    Deine Daheimgebliebenen!

    Bine & Günter aus der Uckermark

  3. jobs in philippines Says:

    naturally like your website but you have to check the
    spelling on quite a few of your posts. A number of them are rife with spelling issues and I in finding it very troublesome to tell the reality
    on the other hand I’ll surely come again again.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: